Mélanie Pain | MCS – Willkommen bei Media Communication Service

Mélanie Pain


Artists

Album Bye Bye Manchester (VÖ 15.02.2013)
Single „Bye Bye Manchester“ (VÖ 15.11.2012)
Single „7ou8fois“ (VÖ 15.02.2013) 

Videolink: „Bye Bye Manchester
Videolink: “If You Knew
Videolink: „Je laisse tomber

April 2011
INT, Night, Bedroom, Paris
“Le courage des oiseaux” Dominique A

Melanie packt eilig ihre Koffer. Nicht vergessen darf sie ihren kleinen gelben Casio Synthesizer (ein PT-30, ein Geschenk zu ihrem sechsten Geburtstag von Ihrem Vater), die Auto – Harp und eine Ukulele. Außerdem zwei Romane :  Les Mots’ von Jean-Paul Sartre und ‘Miss Dalloway’ von Virginia Woolf. Auf dem Nachttisch liegen die zwei Zug Tickets Paris-London und London-Manchester.

INT, Daytime, Eurostar Train, traveling Paris >London
“Manchester et Liverpool” Marie Laforet

Endlich im Zug schließt Melanie Ihre Augen. Flash Back 2009 : die Aufnahmen Ihres ersten Albums ‘My Name’ und die vielen Tage auf Tour. Paris, Sydney, Singapur, Berlin, London, Montreal, Budapest, Brüssel, Moskau. Noch ein Flash back. 2004, als sie angefangen hat bei Nouvelle Vague zu singen. Webster Hall New York, Olympia Paris, Royal Albert Hall London, Metro Theater Sydney, Sziget Festival, Glastonbury, Reading, Hollywood Bowl…so viele Erinnerungen. Dann öffnet sie die Augen: ‘Diesmal wird alles anders’ sagt sie laut zu sich selbst und ist ganz bei sich. Sie fährt nach Manchester um ein neues Album zu schreiben.

INT, Night, Apartment, Manchester
“Sweet and tender hooligan” The Smiths

Tag und Nacht arbeitet sie,  komponiert 20 oder mehr Songs, mehr als ein Dutzend guter Texte…und nimmt die Melodien auf einem gewöhnlichen Diktiergerät auf. Es ist Pop, es ist Elektro und akustisch, mal Französisch und mal Englisch. Dabei singt sie vom Davonlaufen (Ailleurs, ca grandit), dem Wunsch nach einem Neustart (Bye Bye Manchester, Je Laisse Tomber) und der Angst zu Versagen (7 ou 8 Fois). Aber sie ist ihrem Retro Pop treu geblieben, zusammen gelegt mit einem überschwänglich resoluten, mit Beats und verzerrten 80er – Synthies unterlegten Sound. 8 Wochen später verlässt sie die Stadt. Bye Bye Manchester.

EXT, Daytime, Beethoven Street, London
“Birds fly backward” Ed Harcourt
Melanie wartet auf Ed Harcourt den sie zum ersten Mal treffen wird. Es ist ein wunderschöner Tag. Er kommt mit dem Fahrrad, trägt ein Unterhemd und ist am ganzen Körper tätowiert. Und dann noch eine schwarze Sonnenbrille – man kann ihn nicht übersehen. Sie verschanzen sich in Ed´s kleinem Studio, trinken Weißwein und essen Pasta. Drei Tage später – die ersten zwei neuen Songs: Das Duett ‘Black Widow’ und ‘Je Suis Revenue.’

INT, Daytime, Café De L’industrie, Paris
“J’ai change” Albin de la Simone

Ein gut angezogener Mann mit einem breiten Lächeln stellt sich vor ‘Bonjour, ich bin Albin de la Simone`. Es folgt eine Diskussion über das Leben, Pianos, Orchester, Kinder, französische Chansons, Vanessa Paradis, Pop …. Dann traut Melanie sich ihn zu fragen :  ‘Ich arbeite an meinem neuen Album. Ich habe die Ideen, die Melodien und den Text, aber ich brauch dich für den Rest.’

INT, Daytime, Le Centquatre (Albin’s Studio), Paris
“The ghost of Tom Joad” Bruce Springsteen

– Melanie : „Magst Du ein Lakritz ?“ – Albin : „Hmm… dieses Lied, ‘Just A Girl’, meinst Du nicht da fehlt noch etwas? Denkst Du ich sollte vielleicht Helmut für den Refrain einsetzen?“ (Helmut ist Albins Lieblings Synthesizer, ziemlich antik) Eine Stunde später war ‘Just a girl’ nicht mehr nur ‘just a song’. Helmut machte etwas Besonderes, aber „Ich weiss nicht was“ daraus, bevor er dicken schwarzen Rauch spuckte. Das war Helmuts Ende.

April 2012
INT, Night, Bedroom, Paris
“Ready to start” Arcarde Fire

Melanie sucht aufgeregt in Ihrer Handtasche. Stolz holt sie etwas heraus: Eine CD. Auf dem Cover ein Foto von Ihr in einem pinken Kleid, auf einem blauen Auto sitzend und mit einem überraschten Gesichtsausdruck. Die CD trägt den Titel  ‘Melanie Pain – Bye, Bye, Manchester’.

Close

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!