Mother Africa | MCS – Willkommen bei Media Communication Service

Mother Africa


Artists

Videolink „Best of Tour“
Videolink „Trailer“
Videolink „Spot“
Videolink „Hat Juggler“ LIVE TERMINE

„Exotische Zauberwelt voller Körperkunst“, „Magie eines Kontinents“, „Ein zauberhaftes Fest für alle Sinne“ oder „Magische Momente afrikanischer Art“ – dies ist nur eine kleine Auswahl der Titelzeilen, mit denen die Medien den ersten Teil der UMLINGO-Tournee von Mother Africa durch Deutschland, Österreich, die Schweiz, Belgien, Luxemburg, Slowenien und Kroatien im Frühjahr 2013 feierten. UMLINGO ist die bereits sechste Mother Africa-Produktion – und die bislang erfolgreichste: Mehr als 100.000 Besucher ließen sich von der neuen Show elektrisieren und begeistern und dankten den mehr als 40 afrikanischen UMLINGO-Künstlern mit Standing Ovations für einen besonderen Abende voller Tempo, Musik und Akrobatik, für ein Stück afrikanischer Kultur und vor allem Lebensfreude.

Aufgrund des großen Erfolges startet kurz vor dem Jahreswechsel der zweite Teil der UMLINGO-Tournee mit insgesamt mehr als 60 Show-Terminen in Deutschland, der Schweiz, Österreich und den baltischen Ländern. Zuvor wird es aber noch ein ganz besonderes Gastspiel geben: Mother Africa macht sich Anfang Dezember über den „großen Teich“ nach Amerika auf, wo ihr die für eine deutsche Produktion sehr seltene Ehre zuteil wird, für einige Wochen am berühmten Broadway in New York, im New Victory Theatre gastieren zu können. Am 26. Dezember geht es dann hierzulande wieder mit UMLINGO weiter.

UMLINGO bedeutet übersetzt so viel wie „Zauber“ oder „Wunder“. Die Show erzählt die Abenteuer eines kleinen afrikanischen Jungen und einer großen Reise voller Abenteuer durch den afrikanischen Kontinent: Sie beginnt in der Szenerie eines afrikanischen Marktes mit seinem emsigen Treiben und quirligen Trubel. In dieser heiteren Geschäftigkeit lässt die Zauberin Akina einen gläsernen Koffer mit einem geheimnisvollen Baum zurück, den der kleine Tewadros findet – sofort macht er sich auf den Weg, um Akina ihren magischen Koffer zurückzubringen. Im Verlauf seiner Wanderung trifft Tewadros er auf Menschen und Wesen mit erstaunlichen Kräften und schier unglaublichen Fähigkeiten, durch die sie in der Lage sind, den kleinen und großen Widrigkeiten des Lebens zu trotzen und die Herzen der Menschen mit Lebensfreude und Glück zu erfüllen. UMLINGO ist eine temporeiche, farbenfrohe und fantasievolle Show voller Gefühl und magischer Momente, die das Publikum mit großartiger Artistik, mitreißender Musik, traditionellen afrikanischen und modernen Zirkus- und Showelementen verzaubert.

Bei UMLINGO kombiniert Mother Africa spektakuläre Acts, afrikanische Rhythmen, Tänze und Kostüme erstmals mit klassischen Theater-Elementen, die die einzelnen Nummern stärker als bisher in einen Handlungsstrang einflechten und zu einer Geschichte werden lassen, die das Publikum tief in ihren Bann zieht. Dabei besticht auch UMLINGO wieder durch eine zauberhafte Vielfalt sowie die unglaublichen Fähigkeiten und Fröhlichkeit seiner mehr als 40 Akteure, die ausnahmslos vom afrikanischen Kontinent stammen.
Begleitet werden die Akrobaten und Tänzer erneut von einer siebenköpfigen Live-Band mit modernen wie traditionell afrikanischen Klängen begleitet. Einzelne Künstler oder artistische Darbietungen hervorzuheben, ist bei UMLINGO nahezu ein Ding der Unmöglichkeit – jeder Act für sich ist ein wunderbarer Höhepunkt, perfekt eingebettet in das vorwärtstreibende Programm.

Das Publikum erlebt bei UMLINGO u.a. eine großartige Jonglage mit Strohhüten zweier Artistinnen aus Äthiopien, einen rasanten Diabolo-Act oder Lazaro, den gelenkigsten Mann der Welt, den eifrige Mother Africa-Besucher aus früheren Shows in guter Erinnerung haben werden: Hat man einmal erlebt, wozu der Kenianer mit seinem Körper fähig ist, vergisst man dies so schnell nicht wieder. Ein faszinierender Balance-Act in luftiger Höhe wechselt sich mit einer atemberaubenden Nummer an zwei großen vertikalen Masten ab, auf Rhönräder folgen aufeinandergestapelte Röhren durch und über die eine kaum noch überschaubare Zahl an Artisten in immer halsbrecherischer werdendem Tempo springt, wiederum gefolgt von ausgelassenen afrikanischen Tänzen oder einer Clown-Nummer mit Publikumsbeteiligung. Selbst der kleine Tewadros entpuppt sich am Ende als großer Akrobat.

Verantwortlich für die Auswahl dieser Künstler ist Mother Africa-Mastermind Winston Ruddle, der früher selbst Straßen- und Zirkuskünstler war. Heute bereist er ganz Afrika auf der Suche nach neuen, vielversprechenden Talenten, um sie in der Artistenschule im tansanischen Dar es Salaam auszubilden, die er vor einigen Jahren dort gründete. Und man sieht es den Mother Africa-Künstlern in jedem Augenblick an, dass sie nicht von Kind an dafür gedrillt wurden – ihre Gesichter strahlen vor Freude und einer Begeisterung, die sich unmittelbar auf das Publikum überträgt.
Für UMLINGO steht Winston Ruddle erstmals ein Co-Regisseur zur Seite: Ulrich Thon, der viele Jahre erfolgreich als Schauspieler, Musicaldarsteller, Autor und Theaterpädagoge arbeitete, bevor er die Bühne immer häufiger mit dem Regiestuhl für Schauspiel-, Musical-, Varieté- und Show-Projekte eintauschte.

Mehr als 1 Mio. Besucher haben sich insgesamt von den fünf vorangegangenen Mother Africa-Produktionen begeistern lassen – und das nicht nur in Deutschland und Europa. Auch auf ihren Tourneen und Gastspielen durch Groß-Britannien, in Neuseeland, Australien, den Philippinen, Ägypten, Indonesien, der Türkei und in Singapore ließen sich die Menschen von der Lebensfreude der Mother Africa-Protagonisten mitreißen.

Ein Stück afrikanische Kultur und Lebensfreude zu präsentieren und die Menschen für zwei Stunden glücklich zu machen, ist Winston Ruddle und dem Mother Africa-Team aber zu wenig – Mother Africa möchte langfristig helfen. Deshalb kommen auch bei der UMLINGO-Tournee 50 Cent jedes verkauften Tickets entwicklungspolitischen Projekten in Afrika zu Gute – wie bereits im vergangenen Jahr sowie im Rahmen der Tourneen 2008 und 2009 unterstützt Mother Africa erneut Karl-Heinz Böhms Äthiopienhilfe Menschen für Menschen. Insgesamt konnten so bereits rund 100.000;- Euro für einen guten Zweck zur Verfügung gestellt werden.

Close

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!